Weltgesundheitsgipfel: Big Data ist gesund

“Das In-Memory Genome Project zeige, wie die aufbereiteten Genomdaten etwa in der Onkologie benutzt werden können. Plattner betonte, dass die Zukunft von Big Data in der Medizin nicht nur der Wunsch vieler Mediziner sei, sondern sich auch aus einer Business-Perspektive für den Hersteller bzw. Lieferanten einer solcher Datensilos rechnen müsse.”

Weiterlesen.